Saltatio Mortis auf der 1. Trierer Nacht der Spielleute mit neuem Songmaterial.

Linz darf sich wieder eines Konzerts der Mittelalterszene erfreuen, welche dort stets rar gesät sind. Saltatio Mortis beehren die oberösterreichische Landeshauptstadt und läuten am Freitag, den 19. Oktober 2018, das Wochenende mit ordentlich Getöns ein. Die Kultband darf sich auch in Österreich einer großen Anhängerschaft erfreuen, nicht zuletzt gestärkt durch die jüngsten Chart-Erfolge. Das Konzert soll ab 20:00 Uhr im mittleren Saal des Linzer Posthofs stattfinden, bei stärkerem Andrang könnte es auch in den großen Saal verlegt werden.

Support war zum Redaktionszeitpunkt leider keiner bekannt. Allerdings kam es schon des Öfteren vor, dass ein solcher vom Posthof im Vorhinein nicht großartig hinausposaunt wurde, man darf also gespannt sein. Laut Facebook wurde das Event immerhin von 20:00 bis 23:30 Uhr angesetzt, da wäre also durchaus genügend Platz für ein angemessenes Vorprogramm vorhanden.

Kann es überhaupt sein, dass Saltatio Mortis noch nie in Linz waren? Zumindest war die Stahlstadt bis dato nicht unter den Club-Gigs der Totentänzer zu finden. Alles neu macht also der Oktober und recht frisch gepresst sind auch die aktuellen Platten der Band. Das aktuelle Studioalbum „Brot und Spiele“ erschien pünktlich zum Feuertal Festival am 17. August 2018 und stürmte sogleich in den deutschen Alben-Charts ganz nach oben. Nach „Das schwarze Einmaleins“ (2013) und „Zirkus Zeitgeist“ (2015) ist dies das dritte Album in Folge, das diesen Erfolg für sich beanspruchen kann. Außerdem bekam der Silberling Gold verpasst. Die Goldene Schallplatte für mehr als 100.000 verkaufte Exemplare (analog und digital) wurde den Spielleuten somit zum ersten Mal verliehen. Diese beachtlichen Erfolge ziehen natürlich gleichermaßen Lob sowie Kritik an. Grundsätzlich wurden SaMo für die musikalische Weiterentwicklung nach „Zirkus Zeitgeist“ gepriesen, andererseits waren auch viele vom neuen Klang einiger Lieder enttäuscht, insbesondere von „Große Träume“, das einige stark an Die Toten Hosen erinnert. Wie dem auch sei, eines garantieren die Saltatios gewiss: eine eindrucksvolle Live-Show und entsprechende Partystimmung beim Konzert. Hier darf sich dann ein jeder selbst ein Bild machen, wie man die neuen Songs denn findet.

Das Video zu „Heimdall“ vom neuen Album „Brot und Spiele“:

Tickets für das Konzert gibt es beim hauseigenen Webshop, an der Abendkasse, beim Brucknerhaus sowie auf Oeticket. Am besten holt ihr euch eure Karten direkt beim Posthof, das spart zusätzliche Gebühren. Der Grundpreis ohne Versandkosten beträgt dort 31,50 Euro. Im Gegensatz zu anderen Locations der „Brot und Spiele“-Tour ist das Kontingent für Linz noch durchaus nicht erschöpft.

„Brot und Spiele“-Tour 2018 (Auszug)

18.10.2018 Graz – PPC

19.10.2018 Linz – Posthof

20.10.2018 Zürich – Plaza (Ausverkauft!)

25.10.2018 Wien – Simm City

26.10.2018 München – Tonhalle

27.10.2018 Stuttgart/Filderstadt – Filharmonie

Event-Details
Event
Saltatio Mortis - Brot und Spiele Tour
Location
Posthof Linz,
Beginn
19. Oktober 2018
Ende
19. Oktober 2018
Tickets
ab 31,50€