Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch bei den Festivals und Märkten ist noch lange nicht Schluss. Daher lässt es sich auch der Veranstalter des Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (kurz: MPS) nicht nehmen und stellt dieses Jahr wieder den sagenhaften PLWM auf die Beine. Die Abkürzung steht für Phantastischer Lichter-Weihnachtsmarkt und genau das wird dort auch geboten. Bereits die letzten drei Wochenenden konnten Musiker, Händler, Gaukler und der Falkner beweisen, warum der Markt seinen Namen verdient.

Und es wird noch viel phantastischer, denn der Markt öffnet auch am 4. Adventswochenende von Donnerstag bis Sonntag seine Tore. Um ganz genau zu sein, öffnet der Markt so kurz vor Weihnachten vom 15. bis zum 23. Dezember. Lediglich am heiligen Abend und am 1. Weihnachtstag bleibt der Lichtermarkt geschlossen. An jedem dieser Tage geht es auf dem Gelände des Fredenbaumparkes, der auch in der Sommersaison dem MPS seine Fläche bot (-> wir berichteten)heiß her. Warm wird es dort aber nicht nur wegen der vielen Fackeln, Lagerfeuer und Kerzen, die ab der Dämmerung den Park in ein ganz besonderes Licht tauchen. Das ein oder andere (alkoholische) Heißgetränk wird der inneren Wärme helfen und wem dann noch immer kalt ist, kann zu verschiedenen Bands das Tanzbein schwingen oder es sich in einem der vielen lauschigen Wärmezelte gemütlich machen.

Am kommenden Samstag werden beispielsweise die Spielleute von Duivelspack, Versengold, Saor

MPS Dortmund 2016, Impressionen-4

MPS Dortmund 2016

Patrol, Weltenkrieger und Knasterbart ihr Liedgut zum Besten geben. Auf den beiden Bühnen wechseln sie sich dabei ab, während die Weltenkrieger zwischendurch auch außerhalb der Bühne rein akustisch ihre Songs präsentieren werden. Dadurch gibt es auf dem gesamten Markt musikalische Untermalung, die sich allerdings nicht überschneidet oder gar stört. Die Spielzeiten für alle Tage können im Internet unter www.spectaculum.de eingesehen werden, aber Änderungen können durchaus kurzfristig passieren. Gegen Krankheit unternimmt natürlich auch der beste Spielmann nichts.

Zum Rahmenprogramm gehört am nächsten Wochenende auch der Falkner der Herzen, Achim Häfner. Er hat mit seinen Vögeln ein eigenes Zelt bezogen, sodass seine Vorstellungen abseits der winterlichen Witterung genossen werden können. Für die kleinen Besucher des Marktes gibt es einen Strohspielplatz und ein Bällebad. Beides ist ebenfalls überdacht, sodass die Kids beim Spielen nicht nass werden. Ein Streichelzoo und Ponyreiten rundet das Programm ab.
An den vielen Marktständen kann nach Herzenslust geschlemmt und eingekauft werden. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Sei es nun Wolle, Keramik, Fleisch oder Vegan. Das Angebot ist wahrlich reich! Wer dann noch ein bisschen Action sucht, kann sich die Feuershow von Danse Infernale anschauen und sich durch die heiße Kunst verzaubern lassen.

Die Eintrittspreise variieren je nach Tag. So kostet der kommende Samstag beispielsweise für Erwachsene 15 Euro. Der Freitag und der Sonntag aber nur 5 Euro und der Donnerstag nur 3. Für alle bis einschließlich 15 Jahren ist der Eintritt frei! Am Samstag öffnet der PLWM für alle Besucher um 14 Uhr. Sonntag öffnet der Markt um 12 Uhr. Es bleibt also reichlich Zeit, sich im Tageslicht die Auslagen anzusehen und im Dunkeln die tolle Atmosphäre mit einem Glühwein oder einem heißen Met zu genießen. Kommt also ran und genießt das 4. Adventswochenende im Fredenbaumpark zu Dortmund!

Kleiner Tipp: Falls ihr an Silvester noch nichts vorhabt, könnt ihr an der großen PLWM Silvesterparty teilnehmen. Eintritt kostet 25 Euro inkl. Freigetränk und Bands wie Mr. Hurley & die Pulveraffen, Versengold und Knasterbart feiern mit euch in das Jahr 2017!