Headbanger und Freunde des gepflegten Metals aufgepasst! Das Metal United Festival bei Regensburg findet 2018 bereits zum dritten Mal statt. In Obertraubling, südlich der Stadtgrenze, hat man sich auf dem Gelände des Eventhall Airport eingenistet und ein kleines, familiäres Festival mit bayerischem Flair geschaffen. Am Freitag, den 3. August 2018, geht es mit fünf Bands los, weitere elf unterschiedliche Gruppierungen der internationalen Metalszene geben am Samstag allerlei Grund zum Moshen. Da wird den geneigten Häuptern von Power über Death und Glam bis Pagan Metal so einiges geboten.
Der heißeste Spot am Flugplatz wird Terminal 1 sein. Hier wird sich nämlich die große Hauptbühne befinden, welche an beiden Tagen bis Mitternacht bespielt werden soll. Headliner auf dem Open Air sollten die Schwaben von Brainstorm und die Niedersachsen von Kambrium sein, allerdings mussten Brainstorm vor Kurzem leider aus persönlichen Gründen absagen. Ersatz wurde schnell gefunden und gebucht, Mystic Prophecy machen sich nun mit neuem Album und Elan daran, die Lücke zu füllen. Auch nicht gänzlich unbekannt dürften die Österreicher tuXedoo mit ihrem Metalcore sein, oder die Pagan Power Metaller Winterstorm aus Bayreuth. Ebenso dürften Evertale vielen Metalheads ebenfalls ein Begriff sein, immerhin stellen diese inzwischen den Support für Van Canto. Internationaler wird es dann noch mit Welicoruss aus Prag, die sich mit ihrem Symphonic Black Metal auf ihre russischen Wurzeln besinnen. Außerdem mit dabei sind: Ammyt, Antipeewee, Betrayal, Casket, Dawn of Sorrow, Kafkaesque, Mass, Pyrus, Resist the Ocean und Spitefuel. Das kleine Festival legt also einen eindeutigen Schwerpunkt auf deutsche Bands sowie Newcomer und wenig bekannte Formationen, die verschiedenste Formen der Metal-Musik darbieten. Die Running-Order wurde noch nicht veröffentlicht, wir halten euch darüber natürlich auf dem Laufenden.

Die Nachtschicht, beziehungsweise für Lichtscheue auch den Tag, übernimmt DJ Schnapsi mit der Mosher’s Night, einem Metal-DJ-Event am Terminal 2 in der Indoor Metal Area. Nach der ersten langen Nacht im Terminal kann man sich am Samstagmorgen bei einem deftigen Weißwurstfrühstück im ansässigen Biergarten neue Kräfte für den Rest des Wochenendes einverleiben. Campen ist auf dem Gelände möglich, allerdings solltet ihr euch die Tickets dafür rechtzeitig sichern, da der Platz hier begrenzt ist. Ansonsten spielt es keine Rolle, ob ihr mit dem Wohnwagen oder dem Pferdefuhrwerk anreist, solange ihr nicht mit den Gäulen auf der Autobahn reitet. Beachtet bitte die Campingregeln in den Festival-FAQs, um eine angenehme und entspannte Atmosphäre für alle Beteiligten aufrecht zu erhalten.

Zwei-Tagespässe gibt es im Vorverkauf online sowie direkt bei der Eventhall Airport oder der Piratenhöhle Regensburg und anderen offiziellen Vorverkaufsstellen ab 34,00 Euro zuzüglich etwaiger Gebühren, ebenso die Campingtickets für beide Tage ab 12,00 Euro zzgl. Gebühren. Sämtliche Tickets und Tageskarten können (sofern nicht ausverkauft) auch noch an der Abendkasse zu erhöhten Preisen erworben werden.