Lordi in der Essigfabrik Köln im Jahr 2015.

Seit beinahe 30 Jahren treiben die finnischen Monster von Lordi auf den Bühnen dieser Welt ihr Unwesen. Weltbekannt wurde 2006 ihr Song “Hardrock Halleluja”, als die Gruppe um Mr. Lordi den Eurovision Songcontest gewann. Seitdem ist viel um die Band herum geschehen. In den letzten 14 Jahren veröffentlichte die Band ganze sieben Alben, wobei durch persönliche und andere Gründe einige Bandmitglieder die Band verließen und durch andere ersetzt wurden. Der monströsen Machenschaft hat dies scheinbar keinen Abbruch getan, so erschien bereits in diesem Jahr das brandneue Album “Killection”. Dieses werden sie nun auf einer ausgedehnten Tour ihren Fans präsentieren. Im Zuge dessen verschlägt es Lordi auch wieder in die Essigfabrik Köln. Das Konzert steigt am 25.03.!

Auf der Tour durch Europa werden die Monster durch verschiedene Bands supportet. In Köln wird Almanac die Ehre haben. Kurz vorher (am 06.03.) wird die Band ihr zweites Album veröffentlichen. Das bedeutet jedoch nicht, dass vor Lordi ein unbeschriebenes Blatt auf der Bühne stehen wird. Als Ex-Rage Gitarrist hat Victor Smolski schon einige Jahre Musikgeschichte auf dem Buckel – und auch seine Kollegen von Almanac können sich sehen lassen. Gemeinsam bilden die ausgebildeten Talente eine Kombination, die sich sehen und hören lassen kann. Am 25.03. besteht in Köln die Chance, Alamanac live zu erleben. Und sicher ist eines: Sie werden ihr Bestes geben, um die Lordi-Fans so richtig einzuheizen.

Das Lordi-Konzert in Köln beginnt voraussichtlich bereits um 19.00 Uhr, da es sich um einen Mittwoch handelt. Konzertbesucher sollten sich also frühzeitig zur Essigfabrik begeben, um einen guten Platz zu erwischen.
Tickets für das Event am Rhein gibt es derzeit noch im Vorverkauf ab 26,00€ (zzgl. Gebühren).

Du schaffst es nicht nach Köln? Hier findest du alle kommenden Termine von Lordi im deutschsprachigen Raum:
10.03.2020 – München
12.03.2020 – Hamburg
13.03.2020 – Berlin
14.03.2020 – Leipzig
15.03.2020 – Stuttgart
18.03.2020 – Aschaffenburg
19.03.2020 – Nürnberg
20.03.2020 – Memmingen
25.03.2020 – Köln
26.03.2020 – Pratteln
27.03.2020 – Heidelberg
28.03.2020 – Schaffhausen