Das Spectaculum rockt wieder! Die Rede ist natürlich vom Spectaculum Nordgavia in Parsberg in der Oberpfalz. Hier wird zum Vortag des Spectaculums am 11. Mai 2018 wieder ordentlich die Burg gerockt und das mit einem schmalen aber vortrefflichen Line-Up, angeführt von Versengold und Feuerschwanz. Damit man am Freitag noch gemütlich anreisen kann, öffnet die Parsberger Burg ihre Pforten erst um 17:00 Uhr, Konzertbeginn ist eine Stunde später, um 18:00 Uhr. Achtung, dies ist nicht die Eröffnung des mittelalterlichen Spectaculums, welches am Samstag und Sonntag in Parsberg stattfindet. Konzertbesucher können zwar am Freitag den Mittelaltermarkt sowie das Lagerleben besuchen, doch für das Spektakel am Wochenende gibt es eigene Eintrittskarten, welche nicht im Vorverkauf erworben werden können.
Nachdem wir es 2017 leider doch nicht nach Parsberg geschafft haben, freuen wir uns umso mehr, dass wir nun auch dieses Jahr die Chance bekommen, am Konzertgeschehen teilzunehmen und euch im Anschluss daran in Wort und Bild zu berichten.
Moderiert wird das Event von Jolandolo vom Birkenschwamm, welcher Szenekennern von diversen Mittelalterveranstaltungen vor allem als Gaukler und Narr bekannt sein dürfte.

Zum Tanze locken zuallererst Koenix aus Schweizer Landen, da muss man die Texte auch gar nicht verstehen, um zu den treibenden Beats der sieben Könige abzugehen. Im Gegensatz zu den Studioalben der Formation, versprechen Koenix-Konzerte stets eine feurige Mittelalter-Party. Weiter geht es dann ebenso wild mit Paddy and the Rats. Die Ungarn feiern dieses Jahr ihr 10-jähriges Bestehen als Band und können international schon auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Dabei hat man es als Celtic-Punkband aus Osteuropa bestimmt nicht leicht, doch Qualitäten sprechen ja bekanntlich für sich.
Folkig bleibt es, doch auch Verträumtheit und Romantik kommen danach bei Versengold auf. Die Bremer Stadtmusikanten haben sich inzwischen zur deutschlandweit bekannten Musikgröße entwickelt. Nichtsdestotrotz sind die norddeutschen Jungs am Boden geblieben und ziehen es vor, in entspannter bis ausgelassener Stimmung mit den Fans gemeinsam ein erinnerungswürdiges Konzert zu erleben und das gelingt in der Regel auch. Feuerschwanz sind der Kopf des Rock-Spectaculums 2018 und verpassen dem Abend einen gelungenen Abschluss mit Rock und Narretei. Die Gaudi-Ritter aus Franken sind für ironische und belustigende Texte bekannt, aber auch für zünftige Feierlaune und eingehende Gitarrenriffs. Bei Met und Miezen wird am Ende keine Kehle trocken bleiben!

Tickets kann man im Vorverkauf ab 27,00 Euro zuzüglich Gebühren käuflich erwerben; auch wird es eine Abendkasse zu je 30,00 Euro pro Konzertkarte geben. Die Tickets berechtigen euch am Freitag ebenfalls zum Marktbesuch und Streunen durch das mittelalterliche Lagerleben. Ergattern kann man die Karten bei zahlreichen Vorverkaufsstellen in der ganzen Oberpfalz oder einfach online bei OKTicket.
Auch Camping ist im Zuge des Spectaculums wieder direkt in der Stadt möglich. Parsberg stellt Besuchern, die länger bleiben möchten, den offiziellen Zelt- und Grillplatz zur Verfügung. Gegen Voranmeldung und eine geringe Benutzungsgebühr von 3,00 Euro pro Tag und Person (halber Preis für Kinder unter 14!) stehen Campingplätze dort zur Verfügung. In 10 Gehminuten ist das Burgareal gemütlich erreichbar.

Hier seht ihr nun die vollständige Running-Order:

17:00 Einlass
18:00 Koenix
19:15 Paddy and the Rats
20:45 Versengold
22:30 Feuerschwanz