Welle:Erdball – Gaudeamus Igitur – CD-Rezension

Lasst uns alle fröhlich sein! Dies ist die Übersetzung des Titels und das Motto des brandneuen Mini-Albums der Electropop-Virtuosen Welle:Erdball. Seit 1990 wirft Honey mit seiner wandelbaren Truppe ein Album nach dem anderen auf den Markt. Dem Stil der Neuen Deutschen Welle kombiniert mit Dark Wave sind sie dabei stets treu geblieben. Und auch wenn sich der allgemeine Musikgeschmack der Welt wohl geändert haben mag, schlagen Welle:Erdball mit ihren alteingesessenen Klängen stets immer wieder ein […]

Darkhaus – When Sparks Ignite – CD-Rezension

In wenigen Tagen ist es so weit und Darkhaus bringt endlich ein zweites Album auf den Markt. Nach über einem Jahr, das nun schon seit der EP „Providence“ (-> hier geht es zur Rezension) vergangen ist, brannten die Fans auf neues Songmaterial. Gut Ding will aber Weile haben und deshalb ließ sich die internationale Band um Frontmann Ken Hanlon ein wenig Zeit mit ihrem neuen Werk. Nach dem Debüt „My Only Shelter“ (-> hier geht es […]

Krayenzeit – Tenebra – CD-Rezension

Erst ein Jahr ist es her, dass Krayenzeit ihr erstes Album „Auf Dunklen Schwingen“ (-> hier geht es zur Rezension) auf den Markt gebracht haben. Zwar sind sie schon einige Jahre länger im Geschäft und sind längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, doch vielen Anhängern der Mittelalterrock-Musik sind sie noch immer unbekannt. Die Band konnte mit ihrem Debüt im vergangenen Jahr durchaus überzeugen und gab sich in diesem Jahr auch auf Festivals wie dem Burgfolk (-> […]

Down Below – Mutter Sturm – CD-Rezension

Seit zwölf Jahren sind die Jungs von Down Below bereits musikalisch unterwegs. Einen ordentlichen Karriereschub erhielten sie 2008 beim Bundesvision Song-Contest, bei dem sie für Sachsen-Anhalt mit ihrem ersten Track in deutscher Sprache „Sand in meiner Hand“ den dritten Platz belegten. Im Anschluss ging es auf der Karriereleiter weiter nach oben, sodass sie von Unheilig auf eine ausgedehnte Tour mitgenommen wurden. Nun wollten sie, wieder als Vorband eines namhaften Künstlers (Joachim Witt), ihr neues Album […]

Down Below mit neuem Album zurück

Am 30. Oktober dieses Jahres veröffentlichen Down Below nur ein Jahr nach ihrem soundgewaltigen Album „Zur Sonne-zur Freiheit“ ihr fünftes Werk „Mutter Sturm“. Nach weiteren mutigen und konsequenten Schritten vielleicht die beste Platte, die die Dessau-Roßlauer jemals vorgelegt haben. Down Below bleiben dem Label Oblivion/SPV treu. Das Leitmotiv der 12 Songs, wie der Name „Mutter Sturm“ vermuten lässt, ist die Gewalt des Wassers und die unbändige Kraft des Windes. Down Below finden Mut zur Rückbesinnung […]

Die Krupps – V-Metal Machine Music – CD-Rezension

Ob man in ihnen nun die Industrial-Prototypen Deutschlands sieht oder die maßgeblichen Richtungsweiser der Entstehung der Electronic Body Music – Die Krupps sind eine Klasse für sich. Oft in einem Atemzug mit Kraftwerk und Einstürzende Neubauten genannt, gehört die Kombo zu den Veteranen des Genres in Deutschland. Die Düsseldorfer um das kreative Gehirn Jürgen Engler schmieden im wahrsten Sinne des Wortes seit ihrer ersten LP „Stahlwerksynfonie“ (1980) bis heute ihre harsche, eigenwillige Musik. In 35-jähriger […]

Nachtgeschrei – Staub und Schatten – CD-Rezension

Seit 2006 fegen Nachtgeschrei mit einer Mischung aus Rock, Mittelalter und Metal bereits durch das Land, auch wenn ihr Weg nicht immer geradlinig verlief. Vor drei Jahren verließ Sänger Hotti die Truppe und oft leidet eine Band unter einem Gesangswechsel am Meisten. Nachtgeschrei jedoch haben ihr Glück mit einem neuen Frontmann versucht und in der Vergangenheit auf einigen Festivals beweisen können, dass es nun ein neues Nachtgeschrei gibt. Seit dem 7. August steht nun auch […]