1469493433_cover

Siniestro – Revelations in Mayhem – CD-Rezension

Siniestro aus dem schwedischen Capital Stockholm lassen mit ihrem Debüt-Album „Revelations in Mayhem“ einen mächtig interessanten, dreiköpfigen Zerberus von der Kette: Mal gibt es rasanten Thrash’n Death, wie man ihn aus dem skandinavischen Wiegenland kennt und liebt, mal wird mit düsteren Black Metal-Anleihen kokettiert und mal dreckige Punk-Schellen ausgeteilt. Hervorgegangen aus der Asche von Graverape Ritual haben die drei Musiker um Drummer The Machine, Bassist Bloodbag und Gitarrist und Sänger Commander mit ihrem Longplayer vergangenes […]

fiddler

Fiddler’s Green – 13.01.2016 – Turbinenhalle Oberhausen – Vorbericht

Vor nicht ganz drei Monaten ist ihr brandneues Album „Devil’s Dozen“ erschienen, da treibt es die Erlangener Folk-Punker Fiddler’s Green seit Anfang des Dezember des gerade frisch ausgelaufenen Jahres 2016 auch schon wieder quer durch die Republik. Nach Festtagspäuschen geht es ab dem 07. Januar auch schon wieder weiter mit der Tour – am 13. Januar stoppen die Jungs auch in der Oberhausener Turbinenhalle. Obwohl die musikalische Rundreise anfänglich unter keinem guten Stern stand, da […]

Quid Pro Quo Tour

In Extremo – 13.10.2016 – Turbinenhalle Oberhausen – Vorbericht

Manchen Fans wird das fulminante „20 Wahre Jahre“-Festival von 2015 noch in den Ohren klingeln, bei den anderen läuft die neue Platte „Quid Pro Quo“ aus dem Juni in Endlosschleife – die Herren In Extremo sind zurück und feiern diesen Herbst ihre zugehörige Album-Tournee! Platin- & Gold-Auszeichnungen, Chart-Erfolge, zahlreiche Festival-Auftritte… all das hat die Sieben aus Berlin nicht müde gemacht. Mit mehr fremdsprachigen Stücken ging es auf dem neuen Album wieder etwas „back to the […]

Grave Pleasures – Dreamcrash – CD-Rezension

Schon wieder höchst interessanter, frischer Wind im Kader von Sony Music: Grave Pleasures aus Finnland mogeln ihre wahnsinnszerfressene Doom Rock-Mucke unters Volk. Als Beastmilk schon von den Kritikern gefeiert änderte die Band Anfang 2015 ihren Bandnamen, nachdem man sich von Gitarrist Johan Snell, alias Goatspeed, trennte. Nach ihrem 2013er Erfolgshit „Climax“, welches einhellig als „Bindeglied zwischen Metalheads, Indie-Punks und Gothic-Grufties“ beschrieben wurde, erschien Anfang September das neue Werk „Dreamcrash“. Als kreatives Gehirn steht hinter der […]

Schmutzki – BÄM – CD-Rezension

Schmutzki. Ein kleiner Newcomer-Parasit? Nicht so richtig. Auch wenn die drei End-Zwanziger hinter der Kombo noch nicht auf eine lange Historie zurückblicken können (gegründet 2011), kommt der zunächst ausgebliebene Erfolg gerade wie auf Schwingen geflogen: erst supportete man die Beatsteaks, dann, Ende 2014, etwa zeitgleich mit ihrem ersten TV-Auftritt bei Joko & Klaas, gab es schließlich die erste EP „Mob“, welche den Jungspunden gleich ihren Plattenvertrag bei Sony/Four Music (u.a. Callejon, Casper, OK Kid) bescherte. […]

King Kongs Deoroller bringen neues Album

Der Bandname King Kongs Deoroller wirkt schon etwas seltsam. Ihre Musik kann durchaus für sich sprechen, auch wenn Namen hier Programm sind. Die Partyrock-Barden bringen am 10. Juli ihr neues Album „Gute Besserung“, das via AntiTranspirant Records/Soulfood Music erscheint. Besser wird die Stimmung des geneigten Hörers damit garantiert – die vier Jungs aus dem Süden der Republik stehen nicht zu Unrecht für eingängige Mitsing-Refrains und Partystimmung pur. Hier stehen der Spaß, sich nicht ganz so ernst nehmen zu […]

Rabia Sorda – Animales Salvajes [EP] – CD-Rezension

Bei Rabia Sorda ist eine konkrete Schubladeneinordnung der musikalischen Facetten eine wahre Sisyphusarbeit. Schon mit dem 2013er Album „Hotel Suicide“ hatte der Hocico-Shouter Erk Aicrag alle musikalischen Brücken zu seinem Main-Projekt abgefackelt – der Sound von Rabia Sorda ist einschlägiger, provokanter, impulsiver und hat sich in neue Gefilde weiterentwickelt. Auf der aktuellen EP „Animales Salvajes“ – zu Deutsch „Wilde Tiere“- lässt der mexikanische Springinsfeld jedenfalls gehörig das Tier im Manne los und präsentiert sein Bastardkind […]