schandmaul_leuchtfeuer-pall

Schandmaul – 10.12.2016 – Palladium Köln – Vorbericht

Schandmaul gehören zu den festen, etablierten Größen, wenn man an mittelalterlich beeinflusste Folk-Musik aus dem deutschsprachigen Raum denkt – und das ist auch nicht weiter verwunderlich, immerhin schmiedet die Band um die sanfte Stimme Thomas Lindner aus dem Großraum München bereits seit 1998 unentwegt ihre fantastische Musik. Nach unvergesslichen Erfolgen der letzten Jahre folgte Mitte September auch der jüngste Streich der Spielleute: Das neue Album Leuchtfeuer begeistert derzeit mit spannenden Geschichten und fesselnden Schicksalen die Fans. Dieses soll natürlich auch gebührend gefeiert werden. Daher begibt sich die sechsköpfige Truppe ab Mitte/Ende November auf ihre große „LeuchtFeuer-Tour“, bei der jetzt in den letzten sechs Wochen des Jahres und auch im Februar und März Deutschland und Österreich bereist werden. Am Samstag, den 10. Dezember, besuchen die Schandmäuler auch das Palladium Köln.

Hier kann man ins neue Album reinhören:

Leuchtfeuer – damit verbinden die meisten Menschen weithin sichtbare Lichtzeichen, die den Seefahrern bei Nacht und oftmals stürmischer See den Weg in den sicheren Hafen gewiesen haben. Zurück zu ihren Familien, in ein wärmendes Heim und einem Gefühl der Geborgenheit. In unserer heutigen, hochtechnisierten Zeit habe der Symbolcharakter aber, so die Band, keineswegs an Bedeutung verloren, ganz im Gegenteil: Jeder könne selbst ein solches Lichtlein sein, ein Feuer in der Dunkelheit. Bei der ausgedehnten Tournee möchten Schandmaul viele Menschen zusammenführen und ihnen die Möglichkeit geben, dem Alltag zu entfliehen, zumindest für eine gewisse Zeit.

Im Vorprogramm gibt es auf dieser Tour die Stuttgarter Krayenzeit zu sehen. Nicht nur liefern die Mittelalter-Rocker um den Springinsfeld am Mikro Markus Engel eine stilkonforme Einleitung in den Abend, sie präsentieren auch mit Tenebra (-> hier geht es zu unserer Rezension) ebenfalls in diesem Jahr ein neues Album. Man nehme Motive und Charakteristika von Saltatio Mortis und mixe diese mit eigenen, gewitzten und ausgeklügelten Ideen – und schon ist der mitreißende Stil-Cocktail der Newcomer fertig, die erst vergangenes Jahr ihr Debüt Auf Dunklen Schwingen (-> hier geht es zu unserer Rezension) veröffentlicht haben. In eine Schublade gesteckt werden möchte die Band laut eigenen Angaben keinesfalls – und dass das auch gar nicht so richtig geht, soll auf der gemeinsamen Tour mit Schandmaul unter Beweis gestellt werden.

Hier alle Infos im Überblick:

Schandmaul – LeuchtFeuer-Tour 2016/2017
– Support: Krayenzeit –
Samstag, 10.12.2016
Beginn: 19:45 Uhr / Einlass: 19:00 Uhr
Palladium
Schanzenstraße 40
51063 Köln

Karten für den Abend in Köln gibt es beispielsweise bei Eventim (-> hier) ab 40,00 €.

schandmaul-2016Ihr schafft es nicht zum Köln-Termin oder ihr könnt nicht so weit fahren? Hier alle anderen Live-Termine im Überblick:

2016
18.11. – Wiesbaden, Alter Schlachthof
19.11. – Bochum, Ruhrcongresshalle
25.11. – Bremen, Pier 2
26.11. – Berlin, Columbiahalle
02.12. – Rastatt, BadnerHalle
03.12. – Bielefeld, Ringlokschuppen
04.12. – Saarbrücken, Garage
09.12. – Nürnberg, Löwensaal
10.12. – Köln, Palladium
16.12. – Stuttgart, Theaterhaus
17.12. – München, Zenith

2017
03.02. – Magdeburg, Altes Theater
04.02. – Rostock, M.A.U. Club
10.02. – Memmingen, Kaminwerk
11.02. – Ulm, Roxy
18.02. – Kaiserslautern, Kammgarn
19.02. – Kassel, 130bpm
23.02. – Frankfurt am Main, Batschkapp
24.02. – Erfurt, Stadtgarten
25.02. – Dresden, Schlachthof
10.03. – Graz (A), Orpheum *mit Zwielicht, ohne Krayenzeit
11.03. – Wien (A), Arena *mit Zwielicht, ohne Krayenzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erst rechnen, dann einlogen (Menschentest). * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.