Janus – verkürzen Wartezeit aufs neue Album mit neuem Album

Zwölf Jahre sind ins Land gezogen seit der Veröffentlichung des letzten Studio-Albums „Nachtmahr“ des besonderen Musikprojekts Janus um Sänger Dirk „Rig“ Riegert und Piano-Talent Tobias „Toby“ Hahn. Nachdem die Band in den Jahren 2007 bis 2011 quasi untergetaucht war, wurden in den Folgejahren immer wieder Neuigkeiten um zukünftige Projekte der Band bekannt: Ein Re-Release des 2000er „Schlafende Hunde„-Albums war von langer Hand geplant und angekündigt worden, im Jahr 2015 kehrten Janus dann auch für einige ausgewählte Konzerte unter dem Motto „Ein Aufstand Alter Männer“ wieder auf die Bühne zurück. Seitdem laufen -so ließen es Rig und Toby via den sozialen Netzwerken verlauten- die Arbeiten am neuen Album „All die Geister“ auf Hochtouren – da das neue Material aber wohl noch auf sich warten lassen werde und auch für den Herbst dieses Jahres wieder einige Konzerte geplant sind, versüßen die beiden ihren treuen Fans die Wartezeit auf die neue CD mit einer spontanen weiteren CD mit dem treffenden Titel „Ein schwacher Trost“, welches pünktlich zu den Herbst-Konzerten im September erscheinen soll.

So schrieb Frontmann Rig auf der offiziellen Webpräsenz knochenhaus.de wie folgt:

„Mit etlichen neuen, bislang ungenutzten Texten im Gepäck, die nicht zu „All die Geister“ passten, erschien ich bei Toby im Proberaum. Wir waren Feuer und Flamme, den einen oder anderen davon am Klavier anzutesten. Einige Wochen und mehr als nur den üblichen Wahnsinn später war es dann so weit. Wie im Rausch hatten wir uns der Musik ausgeliefert und starren seitdem ungläubig auf die zehn nagelneuen Kompositionen, die uns so urplötzlich heimgesucht hatten, dass wir den Eindruck bekamen, sie hätten schon viel zu lange auf uns gewartet und uns dann urplötzlich im nächtlichen Schummerlicht des Proberaumes aus den Schatten heraus angesprungen. Am Ende schien uns das Verrückte dann völlig einleuchtend: Was läge näher, als die Wartezeit bis zum neuen Album mit einem neuen Album zu überbrücken? (…) („Ein schwacher Trost“) war wohl einfach zuerst an der Reihe.“

Dass gleich zwei vollwertige neue Alben von Janus in der Pipeline stecken, dürfte die Hörerschaft der Band nach langer Durststrecke mehr als freuen. Zudem ist bereits für die Ende Oktober terminierte Herbstreise des unter die Haut gehenden Alternative- & Akustik-Duos bestätigt worden, dass auch neue Stücke aus dem „Ein schwacher Trost“-Zyklus ihren Platz finden werden.

In der Zwischenzeit seht ihr hier noch einmal den Live-Mitschnitt zum Song „Wehrlos“ der 2015er Live-Auftritte:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erst rechnen, dann einlogen (Menschentest). * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.