feuertanz17_start

Feuertanz Festival 2017 – Burg Abenberg – Vorbericht

Das Feuertanz Festival war auch heuer wieder rasch ausverkauft. Kein Wunder bei diesem Line Up! Dieses Jahr können sich die großen der Szene die Hände schütteln und man kann und mag sich gar nicht entscheiden, bei welcher Band man am ausgelassensten tanzen soll. Das Festival bietet dazu noch allerlei Rahmenprogramm, angefangen mit den zahlreichen Aktivitäten, Bands und Gauklern auf der Bühne oder am Markt bis hin zu dem Badehaus am Campinggelände. Zum siebzehnten Mal wird in diesem Jahr am 23. und 24. Juni die Burg Abenberg bei Nürnberg dank der Musik ganz unterschiedlichster Bands erzittern. Um das Flair abzurunden, wird es auch in diesem Jahr wieder einen Mittelaltermarkt samt Feuershow und Gaukler geben. Dazu lädt die Burg zum Ritteressen ein und bietet neben den musikalischen Darbietungen auch abseits der Bühne für Groß und Klein Aufregendes zum Entdecken.

Am Freitag, den 23. Juni 2017 ist ab 11:30 Uhr Einlass, so kann man noch den beschaulichen und bezaubernden Mittelaltermarkt im eindrucksvollen Burghof genießen, bevor es richtig losgeht. Für die Marktmusik sind die Dudelzwerge verantwortlich, außerdem unterhalten die Gaukler Arne Feuerschlund, Friedrich und Fabio Esposito. Moderieren wird der Hauptmann der Mittelalter-Comedy-Band Feuerschwanz und euch durch diesen eindrucksvollen Tag geleiten. Abgerundet wird das Angebot mit einem Ritteressen im Kellergewölbe und einer Museumsführung im „Haus fränkischer Geschichte“. Schon früh beginnen die Konzerte. Den genauen Zeitplan findet ihr unten.
Zu erst beginnen die Mittelalterrocker Impius Mundi (lat.: das Gottlose in der Welt), die man wohl als absolute Live-Band bezeichnen kann, welche Profil zeigen und ihren eigenen Weg gehen. Laute Gitarren treffen auf noch lautere Dudelsäcke und auch die Texte weisen so einige scharfe Kanten auf. Die schwedischen Piraten von Ye Banished Privateers überzeugen mit ihrer eigenen Interpretation von Piratenmusik. Eine Mischung aus Folk und Punk, inspiriert von Irish Folk, skandinavischen Balladen und klassischen Seemann-Shanties. Von der Piratenwelt geht es dann gleich zu den Musketieren. Die Newcomer des Jahres 2017 dArtagnan fehlen in diesem Jahr beim Feuertanz natürlich auch nicht. Auch wenn ihnen eine Nähe zum Schlager-Rhythmus nach gesagt wird, weiß die Band live absolut zu überzeugen und auch Kritiker zum Mitfeiern zu bringen.

Saltatio Mortis-7
Saltatio Mortis in Wuppertal beim Ende des Zirkus Zeitgeist

Gegen 18:00 Uhr treten dann Omnia auf die Bühne, um euch mit ihren Melodien zu verzaubern. Die 1996 gegründete Band aus den Niederlanden, bleibt sich und ihren Überzeugungen treu. Ihr mitreißender Pagan Folk und ihre eingängigen Melodien laden schnell zum Tanzen oder einfach nur Mitwippen ein. Mit Fiddler’s Green im Anschluss wird es dann ein wenig rasanter zugehen. Die deutsche Folk-Rock-Band aus Bayern weiß schon seit einem Vierteljahrhundert, wie man richtig Stimmung macht und auch den eingefleischtesten „Mitschunkler“ zum Hüpfen und Abrocken bringt. Ihr Speedfolk ist legendär. Den Abschluss auf der Bühne machen dann Saltatio Mortis, die erst vor Kurzem in Wuppertal den Vorhang des Zirkus Zeitgeist fallen ließen (-> hier geht es zu unserer Galerie)„Wer tanzt, stirbt nicht!“ lautet das Motto der Saarländer Mittelalter-Rockband. Die Gruppe zählt als absolutes Live-Erlebnis, deren Konzerte wohl als Gesundheitsvorsorge dienen könnten. Man darf gespannt sein, ob sie nicht eventuell schon etwas neues im Gepäck haben werden.

Um Punkt Mitternacht laden Tir Nan Og dann in den Burgsaal. Die Bedeutung des Namens: Land der ewigen Jugend. Bei all dem eingängigen Rhythmen und dem Spaß, welche die deutsche Irish-Folk-Band verbreitet, ist der Name Programm. Hat man allerdings bei SaMo und den Fiddlers schon sämtliche Energie verbraucht, kann man sich immer noch gemütlich in den Burgsaal hocken und einfach mitschunkeln. Der erste Abend wird also einen eher ruhigen Ausklang haben, aber am nächsten Tag wird es genau so fulminant weiter gehen. Folgendes ist bisher angekündigt:

hoernerfest_069_by_zouberi-da9mj1c
Impius Mundi auf dem Hörnerfest 2016

Am Samstag den 24.06.2017 startet ebenso um 11:30 Uhr der Einlass zum Festivalgelände. Für die Marktmusik ist diesmal Trollfaust zuständig. Außerdem unterhalten der Gaukler Arne Feuerschlund, der Gaukler Friedrich und Fabio Esposito wieder die Besucher. Moderieren wird am zweiten Tag Donar von Rabenschrey. Natürlich gibt es auch wieder das Angebot mit einem Ritteressen im Kellergewölbe und einer Museumsführung im „Haus fränkischer Geschichte“.
Der Samstag startet hart, mit den Mittelaltermetallern Ingrimm aus Regensburg . Neben tief gestimmten Gitarren und an und ab auch kehligen Gesängen, lässt sich der Kater vom ersten Tag bestimmt weg hüpfen. Im Anschluss kommt es dann zu einem erstaunlichen Duo denn Rabenschrey und die Dudelzwerge werden sich die Bühne teilen! Die Rabenrocker und die Mittelalterfolker schließen sich für ein besonderes Live-Projekt zusammen und werden uns ausgewählte Klassiker beider Bands neu interpretiert präsentieren. Man darf auf eine abwechslungsreiche Show gespannt sein!

Es geht danach auch schon wieder zurück in den Norden. Die schwedische Folk-Metal-Band Fejd erfand ihr Genre für sich neu, denn lange Zeit kamen E-Gitarren nicht zum Einsatz. Auch heute noch stehen die mittelalterlichen Instrumente im Vordergrund.  Bezaubernde schwedische Texte und ruhige bis schnelle Klänge werden so den Samstagnachmittag beschallen. Wem danach noch ein wenig Luft geblieben ist, kann bei der Tanzwut erneut das Tanzbein schwingen. Die Mittelalterrocker überzeugen vor allem durch ihre wahnsinnigen Live-Shows. Ob es nun die Choreographien sind, der Frontmann Teufel oder die eingängigen Melodien, zusammen wirken diese Elemente absolut fantastisch, wenn nicht gar berauschend.  Apropos Rausch – auch Feuerschwanz sind deutsche Mittelalterrocker, welche live absolut unvergleichlich sind, doch zeichnet diese Band sich vor allem durch ihre lebenslustigen und oft auch satirischen Texte aus. Außerdem haben sie Miezen dabei und womöglich ebenso leckeren Met. Für Hauptmann Feuerschwanz geht es nun also vom Moderieren zum Singen über. Ob er vielleicht wieder eine hübsche Fee abgibt?

20151215_Bochum_Prayer_Omnia_0096
Omnia auf Tour 2016

Zu einem völlig anderen und eher untypischen Genre kommt es dann am Abend mit Eisbrecher. Die bayerischen Rocker werden oft der Musikrichtung „Neue deutsche Härte“ zugeschrieben, dies will die Band selbst allerdings nicht bestätigen. Sie kombinieren harte Gitarrensounds mit kräftigen Elektroklängen und kreieren so ihren ganz eigenen Klang. Ob die Feuertanz-Fans dem verrückten Checker Alex Wesselsky gewachsen sind?

Falls nicht, können sich die Anwesenden zur Ruhestunde, erneut um Mitternacht, in den Burgsaal zurückziehen und Faey genießen. Die ehemalige Sängerin von Faun (Sandra Elflein) findet man weiterhin auf den Bühnen dieser Welt. Verträumte Melodien poetische Kompositionen und tanzbare Melodien findet man in dem Folk-Pop/Rock von Faey, welche somit einen entspannenden Abschluss des Festivals garantieren.

 

Hier nun der Zeitplan:

Freitag, 23.06.2017

·       11:30 Einlass

·       13:00 IMPIUS MUNDI

·       14:00 Umbau

·       14:30 YE BANISHED PRIVATEERS

·       15:45 Umbau

·       16:15 dARTAGNAN

·       17:30 Umbau

·       18:00 OMNIA

·       19:15 Umbau

·       20:00 FIDDLER`s GREEN

·       21:15 Umbau

·       22:00 SALTATIO MORTIS
·       24:00 TIR NAN OG (Burgsaal)

Samstag, 24.06.2017

·       11:30 Einlass

·       13:00 INGRIMM

·       14:00 Umbau

·       14:30 RABENSCHREY feat. DUDELZWERGE

·       15:45 Umbau

·       16:15 FEJD

·       17:30 Umbau

·       18:00 TANZWUT

·       19:15 Umbau

·       20:00 FEUERSCHWANZ

·       21:15 Umbau

·       22:00 EISBRECHER
·       24:00 FAEY (Burgsaal)

Die Tickets sind bereits ausverkauft. Frühe Vögel, welche sich rechtzeitig ihr Ticket gesichert haben, wird man an ihrem Einlassbändchen erkennen, welches als Erinnerung an dieses tolle Festival wohl eine Weile am Handgelenk verweilen wird. Wir freuen uns jedenfalls auf ein weiteres phantastisches Feuertanz Festival!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erst rechnen, dann einlogen (Menschentest). * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.