Feuerschwanz – 10 Jahre Live – DVD-Rezension

FS_10Jahre_Cover_DVD_kleinEin 10-jähriges Bandjubiläum muss gebührend gefeiert werden. Das dachte sich auch der geile Haufen unter Hauptmann Feuerschwanz. Die Erlanger ließen sich nicht lumpen und haben vor einem Jahr gleich mal eine Live-DVD aufgenommen. Am 25.04.2014 stieg daher im E-Werk in Erlangen die große Jubiläums-Show. Aufgenommen wurde das Spektakel von rcnTV, die das Konzert auf einen wundervollen Silberling pressten. Erschienen ist die DVD inklusive leicht abgespeckter Live-CD am 27.03. diesen Jahres.

Die DVD beinhaltet 21 phantastische Songs aus allen Jahren der Feuerschwanz-Geschichte. Ein Wehrmutstropfen für langjährige Fans der sympathischen Musiker wird wohl immer gewesen sein, dass ältere Songs von Live-Sets verbannt wurden. Titel, wie „Meister der Folter“ oder „Herren der Winde“, das humoristisch von Thomas Lindner (Schandmaul) begleitet wurde, können nun aber dank der DVD auch wieder live genossen werden. Zwar nur im heimischen Wohnzimmer, aber wenn der Fernseher groß genug ist, stellt sich das richtige Feeling ohnehin bald ein. Feuerschwanz ist nicht nur in heißen Hallen mit tanzenden Mengen mitreißend, sondern auch zu Hause auf der Couch.

Für alle, die diesen Abend in Erlangen nicht miterleben konnten, kann diese DVD eine reine Augen- und Ohrenweide werden. Auch für einige Überraschungen ist gesorgt, denn neben Schandmaul-Sänger Thomas waren noch ein paar andere Musiker zu Gast. „Spielmannsträne“ wurde von Vito C. (J.B.O.) begleitet und die „Feuerkantate“ wurde durch eine zweite Violine dank Tobias Heindl (Fiddler’s Green) kraftvoll unterstützt. Die Pest wurde dann auch gleich vom Tod persönlich vorbei gebracht, der extra aus Wuppertal angereist war. Traditionell wurde die Menge bei „Hurra, hurra, die Pest ist da“ natürlich in zwei Heere geteilt, mit dem Unterschied, dass Hodenherz- und Hauptmann-Masken verteilt wurden. Der Kamera-Schwenk ins Publikum wirkt dabei doch ein wenig befremdlich, für die Leute vor Ort wird es aber sehr lustig gewesen sein. Die ‚Fee‘ beim Song „Wunsch ist Wunsch“ durfte natürlich auch nicht fehlen, in Erlangen wurde dafür gleich mal Batman persönlich auf die Bühne geholt.

Wer es über das letzte Jahr vergessen hat, wird sich vielleicht wundern, aber auch definitiv freuen, dass Knappe Latte das Konzert am Bass begleitet. Während der DVD wird dann aber verkündet, dass er die Band verlässt. Nun können alle Fans seinem Ritterschlag beiwohnen und die Begrüßung des neuen Bassisten Felix Taugenix miterleben. Dieser hat sich nun ja schon eingelebt und ist Teil der Feuerschwanz-Familie geworden. Auch nicht mehr neu für die Ohren sind die aktuellen Songs „Zuckerbrot und Peitsche“ und „Auf’s Leben!“, die das Erlanger Publikum bereits fünf Monate vor Veröffentlichung des Albums live genießen durften.

Mein Fazit lautet: Zwar wird mein Herz ein wenig schwer, weil ich diese grandiose Show samt Hauptmann aus der Torte und Geburtstagsständchen nicht selbst live erleben durfte. Allerdings verfliegt der Schwermut schon nach den ersten Songs, da ich den Auftritt ja nun immer und immer wieder vom Sessel heraus schauen kann. Lange bleibt man aber auch zu Hause nicht still sitzen, dafür liefern Feuerschwanz einfach eine zu tolle Show ab, bei der man einfach tanzen möchte. Spaß macht die „10 Jahre Feuerschwanz live“ alle mal. Abgerundet wird das Ganze durch die beiliegende Live-CD. Zwar sind auf dieser nur 16 Songs zu hören, statt 21, aber die Atmosphäre des Konzertes, der Humor und der Charme der Band kommt trotzdem gut hervor. Phantastisch zum mit nehmen ins Auto oder wo auch immer ein CD-Player steht. Daumen hoch für dieses Werk! Die Vorfreude auf die nächste Live-Show wird dadurch noch ein bisschen größer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erst rechnen, dann einlogen (Menschentest). * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.